Nordfrost schafft neue Kapazitäten in Wilhelmshaven

NORDFROST-Seehafen-Terminal

Ein Jahr nach dem ersten Spatenstich für den sechsten Bauabschnitt hat der Logistikdienstleister die neuen Anlagen an seinem Seehafen-Terminal in Betrieb genommen. Damit ist die Fläche, über die das Familienunternehmen direkt im Hafen verfügt, nun zu etwa 85 Prozent bebaut. Der Logistikdienstleister Nordfrost hat ein Containerdepot und eine Trockenhalle auf dem Gelände seines Seehafen-Terminals in … Weiterlesen …

Deutsche Seehäfen fordern signifikant mehr Finanzmittel

Jade-Weser-Port

Küstenländer erwarten vom Bund einen Fahrplan zur kontinuierlichen Unterhaltung, zum Ausbau und zur Anpassung der Seehafeninfrastruktur. m Vorfeld der 13. Nationalen Maritimen Konferenz am 14. und 15. September 2023 in Bremen haben die Wirtschafts- und Verkehrsminister und -senatorinnen der fünf Küstenländer Bremen, Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern und Vertreter der deutschen Seehafenwirtschaft eine gemeinsame Erklärung … Weiterlesen …

Hafenstandort Deutschland: „Da braut sich was zusammen“

HHLA Hamburg Hafen und Lagerhaus AG

Um im Vergleich zur europäischen Konkurrenz nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten, fordert die Hafenbranche mehr Bundeshilfen für die Hafeninfrastruktur sowie die Direktverrechnung bei der Einfuhrumsatzsteuer. Die Kostennachteile der deutschen Seehäfen seien vielfältig, sagte Gunther Bonz, Präsident der Federation of European Private Port Operators (FEPORT), während einer Expertenanhörung des Verkehrsausschusses am Montagnachmittag. Neben der Erweiterung … Weiterlesen …

Deugro und Nordfrost planen Projekt-Hub Wilhelmshaven

NORDFROST-Seehafen-Terminal

Mit vereinten Kräften wollen die Projektspedition Deugro und der auf Kühllogistik und Hafenumschlag spezialisierte Dienstleister Nordfrost den Schwergutumschlag über Wilhelmshaven für Windenergie- und Netzausbauprojekte forcieren. Gemeinsam kündigen die Firmen die Einrichtung eines sogenannten Green Energy Logistics Hub vor Ort an, von dem aus ab sofort Projekte in ganz Zentraleuropa und auch fernab der Küste innerhalb … Weiterlesen …

KV-Spezialist EGIM kommt in den JadeWeserPort

Jade-Weser-Port

Das CTW verzeichnet hohe Wachstumsraten und erzielte 2021 mit 712.953 TEU einen Rekordumschlag. Eurogate Intermodal GmbH (EGIM) integriert das Eurogate Container Terminal (CTW) in Wilhelmshaven in sein Netzwerk. Vom 16. Jänner an verbindet der KV-Spezialist mit Sitz in Hamburg den Tiefwasserhafen auf der Schiene mit Süddeutschland. Im 1. Quartal starten wöchentliche, direkte Verbindungen zwischen dem … Weiterlesen …

Jade-Weser-Port schlägt den Markt

Jade-Weser-Port

Die zur Eurokai-Gruppe gehörenden Containerterminals haben in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres insgesamt leicht an Ladung verloren. Die im Segment der 50-prozentigen Beteiligung Eurogate zusammengefassten deutschen Standorte Hamburg, Bremerhaven und Wilhelmshaven verzeichneten ein Minus von 6,8 Prozent. Der mit einem Aufkommen von knapp 485.000 TEU kleinste Eurogate-Terminal in Wilhelmshavener Jade-Weser-Port entwickelt sich für … Weiterlesen …

Hafenarbeiter erhalten deutlich mehr Geld – Streikgefahr für Häfen gebannt

Verdi Streik Hafen

Lange wurde um ein Ergebnis gerungen, und es gab längere Warnstreiks. Nun haben sich die Tarifparteien auf einen Abschluss für die Hafenarbeiter an der Nordseeküste geeinigt. Nach zehn Verhandlungsrunden und einer beispiellosen Serie von Warnstreiks in den deutschen Nordseehäfen haben die Gewerkschaft Verdi und die Hafenbetriebe ihren Tarifkonflikt beigelegt. Mit dem Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe … Weiterlesen …

Nordseehäfen: Verdi droht mit Erzwingungsstreik

Verdi Streik Hafen

m festgefahrenen Tarifkonflikt um die Löhne der Hafenarbeiter haben die Gewerkschaft Verdi und die Seehafenbetriebe ihre Gespräche wieder aufgenommen. Beide Verhandlungsgruppen, bestehend jeweils aus sieben bis acht Personen, trafen sich am Montag in Bremen zu ihrer zehnten Verhandlungsrunde. Ein Ergebnis noch am selben Tag galt als unwahrscheinlich, eine Nachtsitzung als möglich. Mit einer Bewertung des … Weiterlesen …

Hafenarbeiter beenden 48-stündigen Warnstreik – der plötzlich eskalierte

Verdi Streik Hafen

Alle Streiks der Hafenarbeiter zusammengenommen, fielen 80 Arbeitsstunden weg – in einer sensiblen Phase für die Hafenlogistik. Bei einer Kundgebung kommt es zu schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei. Nach 48-stündigem Stillstand in den deutschen Nordseehäfen endete am Samstagmorgen der jüngste Warnstreik der Hafenarbeiter. Die Gewerkschaft hatte zu dem Ausstand aufgerufen, um nach sieben ergebnislosen Runden … Weiterlesen …

12,5 Prozent mehr Lohn ist den Hafenarbeitern zu wenig

Verdi Streik Hafen

Deutschland drohen schwierige Tarifrunden: Selbst ein Lohnaufschlag von 12,5 Prozent reicht den Arbeitern an deutschen Seehäfen nicht, die Gewerkschaft Verdi droht mit neuen Streiks. Auch eine Schlichtung lehnt die Gewerkschaft ab. Die Lieferketten werden dadurch noch stärker belastet. Im Tarifkonflikt um die Entlohnung der Hafenarbeiter in Deutschland zeichnet sich weiter keine Lösung ab – obwohl … Weiterlesen …