Hapag-Lloyd beteiligt sich an Spinelli Group aus Italien

HAPAG-LLOYD

Die Transaktion verhilft der Containerreederei zu effizienteren Serviceleistungen in den italienischen Seehäfen. Hapag-Lloyd und die Spinelli Group haben einen Zusammenschluss vereinbart. Die deutsche Container-Linienreederei wird einen Anteil von 49 Prozent an der italienischen Logistikgruppe erwerben, während die Familie Spinelli weiterhin die Mehrheitsbeteiligung von 51 Prozent behält. Über die finanziellen Einzelheiten der Akquisition haben die Parteien … Weiterlesen

Hapag-Lloyd stellt Entspannung der Frachtpreise in Aussicht

HAPAG-LLOYD

Erhöhte Transportkapazitäten könnten zu niedrigeren Frachtpreisen beitragen. Eine europaweite Übergewinnsteuer sei denkbar. Deutschlands größte Reederei Hapag-Lloyd will mit prall gefüllten Kassen weiter expandieren und investiert in neue Schiffe und Hafenterminals. Wir haben zur Zeit 22 Schiffe bestellt, davon zwölf mit 24.000 TEU (20-Fuß-Standard-Container) und zehn mit 13.000 TEU“, sagte Konzernchef Rolf Habben Jansen der Nachrichtenagentur … Weiterlesen

Hapag-Lloyd führt Container-Tracking ein

Hapag-Lloyd Container Van

Für die neue Dienstleistung, die ab 2023 bereit sein soll, stattet der Reeder 1,6 Millionen Standardcontainer mit entsprechender Technik aus. Kunden der Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd können vom kommenden Jahr an ihre Transportboxen in Echtzeit per Tracking verfolgen. Dafür werden seit Dienstag, 30. August, alle 1,6 Millionen Standardcontainer mit entsprechender Technik ausgestattet. „Die Ortungsgeräte werden in … Weiterlesen

Hapag-Lloyd-Chef sieht Normalisierung der Lieferketten

Swire Shipping

Nach Monaten mit im Stau stehenden Containerfrachtern und explodierenden Frachtraten sieht der Hapag-Lloyd-Chef Anzeichen für eine Normalisierung der Lieferketten. Angesichts der enormen Gewinne der Branche hat er Verständnis für die Übergewinnsteuer-Debatte. Der Chef der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd, Rolf Habben Jansen, sieht klare Anzeichen für eine Normalisierung der angespannten Lieferketten. „Vor sechs Monaten war jedes unserer … Weiterlesen

„Google Maps der Logistik“ – dieses Gerät soll das Lieferketten-Problem lösen

Hapag-Lloyd Container Van

Die Pandemie hat gezeigt, wie verwundbar die globale Logistik ist. Als erste Großreederei stattet deshalb nun Hapag-Lloyd ihre Container mit einer Technik aus, die jede Box weltweit auffindbar macht. Das kostet 100 Euro pro Gerät. Ein anderes Unternehmen zahlt das Zehnfache. Stefan Kalmund ist auf die Minute pünktlich zum Gespräch in der Münchener Innenstadt, bestellt … Weiterlesen