HHLA/Eurogate: „Ein Zurück wird schwierig“

Eurogate-Hamburg

Es begann mit einer kurzen Pflichtmitteilung am 28. Mai 2020 und endete mit einer ebenso kurzen am vergangenen Freitag. Die Containerterminalbetreiber HHLA und Eurogate haben ihre gut zwei Jahre andauernden Kooperationsgespräche angesichts „der aktuellen geopolitischen Situation mit bisher unabsehbaren Auswirkungen“ vorerst gestoppt. In der Hafen- und Speditionsbranche wird dies unterschiedlich bewertet. Nachdem der Ukraine-Krieg inzwischen … Weiterlesen

Schneider-Gruppe will Mehrheit an Globaltrans übernehmen

Schneider Cie

Die Speditionsgruppe Schneider & Cie. mit Hauptsitz in Basel will sich an dem deutschen Speditionsunternehmen Globaltrans beteiligen, erfuhr die DVZ. Dem Bundeskartellamt liegt ein entsprechender Genehmigungsantrag vor – angemeldet ist eine Mehrheitsbeteiligung. Das Schweizer Unternehmen setzt damit seine vor gut zwei Jahren begonnene Expansion auf dem deutschen Markt fort. Damals hatte das Unternehmen 80 Prozent … Weiterlesen

Verkauf: Diskussion um Zukunft von DB Schenker hält an

DB Schenker

Aus Sicht der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG verbieten sich Überlegungen zu einem möglichen Verkauf der Bahntochter Schenker vor einem Ende des Kriegs in der Ukraine. DB Schenker gilt als Global Player der Logistikbranche. Sein Geschäftsmodell ist erfolgreich. Inzwischen gibt es erneut Diskussionen, ob die Deutsche Bahn ihr Tochterunternehmen verkaufen sollte. Die Bahn-Tochter steht nämlich vor … Weiterlesen

DB Schenker erwirbt USA Truck

USA Truck

DB Schenker kauft den amerikanischen Transportanbieter USA Truck. Eine entsprechende Vereinbarung zur Übernahme aller im Umlauf befindlichen Aktien hat die Bahn-Logistiktochter am Freitag bekannt gegeben. Der Wert des Deals beläuft sich danach auf rund 435 Millionen US-Dollar. Der Kauf unterliegt bestimmten behördlichen Prüfungen und Genehmigungen sowie der Erfüllung anderer üblicher Abschlussbedingungen, einschließlich der Zustimmung der … Weiterlesen

Brief an Ministerpräsident Draghi: Lufthansa-Chef macht Druck wegen Ita-Verkauf

ITA-Airways

Die Lufthansa drängt auf eine baldige Entscheidung Roms zum Verkauf der Fluggesellschaft Ita Airways. Zusammen mit der Reederei MSC will der deutsche Konzern den Nachfolger von Alitalia übernehmen, der derzeit noch in Staatsbesitz ist. Bis Ende Juni wollte das Finanzministerium in Rom eigentlich über den Verkauf entscheiden; neben Lufthansa/MSC ist auch noch der Finanzinvestor Certares … Weiterlesen