Bilanzcheck A.P. Möller – Maersk: Aufstieg zum Top-Logistiker

arnold-maersk

Erst wurde Ballast abgeworfen in Form von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Geschäftsaktivitäten. Dann starteten die Dänen Mitte 2021 durch, um die gesamte logistische Wertschöpfungskette zu kontrollieren. Strategieänderung ab 2017Die Abtrennung des Öl- und ölbezogenen Geschäfts von 2017 bis 2019 war für A.P. Möller-Maersk eine Zeitenwende. Damals richtete der Konzern sich strategisch auf die Bereiche Containerschifffahrt, … Weiterlesen

Lieferketten unter Beschuss: Logistik-Unternehmen immer häufiger im Visier von Hackern

Hackerangriff

Globale Lieferketten sind fragiler als angenommen. Dazu kommt, dass die Digitalisierung des Transportwesens mehr Hacking-Opfer in Schiff- und Luftfahrt nach sich zieht. „Eine der drastischsten Entscheidungen, die wir je getroffen haben, als wir sagten, dass einige unserer Systeme infiziert waren, war die Trennung vom Internet.“ Diese Worte stammen von Sami Awad-Harmann, dem Chief Information Officer … Weiterlesen

Das lange Warten auf Ware – und jetzt drohen auch noch Streiks

arnold-maersk

Arbeitskämpfe im Hamburger Hafen und in Antwerpen sind nur ein Grund für die Probleme: Weltweit sind die Seehäfen mit Containern verstopft. Besserung ist erst im kommenden Jahr in Sicht – unter einer Voraussetzung. Im größten deutschen Hafen in Hamburg drohen die Arbeiter mit einem Streik. Sollten die Verhandlungen über Lohnerhöhungen für die rund 12.000 Beschäftigten … Weiterlesen

Senator gehört jetzt zu Maersk

arnold-maersk

Sieben Monate nach Bekanntwerden der Kaufabsichten ist die Hamburger Spedition Senator International ein Teil von Maersk. Die Übernahme sei nun abgeschlossen, teilten die Dänen am Donnerstag, 2. Juni 2022, mit. Der 644-Millionen-US-Dollar-Deal ist ein zentraler Baustein der Luftfrachtambitionen von Maersk. Die Aircargo-Kapazität, das Netzwerk und das Know-how würden mittels Senator signifikant ausgebaut, sagt Vincent Clerc, … Weiterlesen

Seidenstraße: Maersk startet Regelverkehr auf Mittelroute

China Peking

Die Reederei Maersk hat eine Mittelroute im Landverkehr zwischen China und Europa in Betrieb genommen. Sie verläuft über Kasachstan, Aserbaidschan, Georgien und Rumänien und bietet Containertransporte binnen etwa 40 Tagen. Nachdem sie die Grenze von Khorgos zwischen China und Kasachstan passiert haben, gelangen die Container per Bahn zum Bahnhof von Aktau am Kaspischen Meer. Dort … Weiterlesen