Hupac verzeichnet deutlichen Sendungsrückgang

Hupac

Der Kombi-Operateur hat die Wirtschaftsflaute 2023 zu spüren bekommen. Die Zahl der Lkw-Sendungen rutschte wieder unter die Millionenmarke. Um eine Trendwende einzuleiten, fordern die Schweizer Alternativstrecken zur Rheintal-Route. Die Hupac-Gruppe hat 2023 rund 975.000 Straßensendungen im kombinierten Verkehr Straße/Schiene und im maritimen Hinterlandverkehr befördert. Das entspricht 1.866.000 TEU. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr betrug 11,7 … Weiterlesen …

Maersk dämpft Gewinnhoffnungen, die Aktie bricht ein

Maersk Bahn Waggon

Durch die Huthi-Angriffe im Suez-Kanal sind die Frachtraten bei Maersk gestiegen. Auf den Gewinn habe das zwar keinen großen Effekt, so die dänische Großreederei. Doch der Containerriese steuert 2024 in schwere See. Die dänische Großreederei Maersk trübt mit einem Gewinneinbruch zum Jahresende und mit einer düsteren Prognose für 2024 die Aussichten für die Containerschifffahrt. Im … Weiterlesen …

Paketdienste müssen weiter massiv sparen

DHL Bote

Mit Rekordgewinnen zählten sie zu den Gewinnern der Corona-Pandemie. Jetzt streichen die Logistik-Konzerne ihre Ausgaben zusammen. Die DHL-Belegschaft spürt das im Alltag. Bisher reagierten die internationalen Paket- und Expressdienste mit eisernen Sparmaßnahmen auf den seit über zwölf Monaten anhaltenden Geschäftsrückgang. Am Dienstagabend dann erschütterte der US-Riese UPS die Branche mit einer Schreckensmeldung: 12.000 Stellen will … Weiterlesen …

C.H. Robinson schließt schwaches Jahr mit Gewinneinbruch ab

C.H. Robinson

Das Ergebnis der börsennotierten US-Spedition bleibt hinter den Erwartungen von Analysten zurück. CEO Dave Bozeman betont Fortschritte der Restrukturierung und die Steigerung der Produktivität. Für den in Eden Prairie im US-Bundesstaat Minnesota beheimateten Dienstleister endet das Jahr 2023 mit Finanzkennzahlen, die unter Vorjahresniveau bleiben. Im Vergleich mit dem Vorjahresquartal verringerte sich der Gesamtumsatz zwischen Oktober … Weiterlesen …

Schlechte Stimmung in der Logistikbranche

Chart abwärts

Ob Lager- und Speditionsbetriebe oder Unternehmen im Straßengüterverkehr: Die Indikatoren für das Geschäftsklima notieren auch zu Jahresbeginn im deutlich negativen Bereich. Bereits seit Monaten gibt es kaum noch Verbesserungen. Bei den Logistikdienstleistern in Deutschland läuft es derzeit alles andere als rund. Sowohl im Sektor Lagerei und Spedition als auch im Straßengüterverkehr sind die Pessimisten klar … Weiterlesen …

Gewinneinbruch bei Reederei Hapag-Lloyd

Hapag Lloyd Green Deal

Deutschlands größte Containerreederei Hapag-Lloyd hat im vergangenen Jahr das Ende der Corona-Sonderkonjunktur deutlich zu spüren bekommen. Wie der Traditionskonzern am Dienstag auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte, brach der Betriebsgewinn (EBIT) 2023 auf 2,5 Milliarden Euro ein. Das ist ein Siebentel dessen, was Hapag-Lloyd im Jahr 2022 eingefahren hatte.Wesentlicher Grund ist dem Konzern zufolge, dass sich … Weiterlesen …

Timocom: Spotmarkt ist 2023 um 40 Prozent eingebrochen

LKW Plane

Die Frachtenbörse blickt auf ein schwaches Jahr zurück, das erst zu Jahresende eine Trendwende zeigte. Für das erste Quartal 2024 prognostiziert die Ladungsplattform einen schwachen Start mit Transportpreisen, die Mehrkosten nicht abdecken. Der Spotmarkt im Straßengüterverkehr spiegelte über weite Strecken des vergangenen Jahres die schlechte wirtschaftliche Entwicklung wider. Deshalb verzeichnete Timocom erst im letzten Quartal … Weiterlesen …

TFG Transfracht: 1 Mio. TEU Transportvolumen in 2023

TFG Transfracht

Das Unternehmen der Deutschen Bahn AG erweitert sein AlbatrosExpress-Netzwerk für den Containerverkehr. TFG Transfracht startet das neue Jahr mit der Integration von zwei neuen Terminals, Kreuztal und Duisburg, in ihr flächendeckendes AlbatrosExpress-Netzwerk. Ziel des Unternehmens ist es, noch mehr Güter auf die umweltfreundliche Schiene zu verlagern. Der Marktführer im containerisierten Seehafenhinterlandverkehr der deutschen Seehäfen bietet … Weiterlesen …

Ratenspirale schraubt sich weiter nach oben

Chart Up

Laufzeiten für Transporte aus Fernost heraus noch stärker als die reinen Transitzeiten von Hafen zu Hafen. Kurz vor der nächsten generellen Tarifanhebung (GRI) der Linienreedereien hat der Markt weiter kräftig angezogen. So machte der Shanghai-Index SCFI am vergangenen Freitag einen Sprung um plus 16 Prozent auf über 2.206 Punkte. Überraschend stark legten vor allem die … Weiterlesen …

OOCL erleidet Umsatzeinbruch

OOCL Felixstowe

Obwohl die Anzahl der transportierten Container deutlich zunimmt, verzeichnet der Carrier aus Hongkong stark sinkende Erlöse. Dieses Muster dürfte sich bei den Zwischenberichten der anderen Carrier in ähnlicher Weise abzeichnen. OOCL verzeichnet für das zurückliegende Jahr einbrechende Erlöse bei wachsenden Ladungsmengen. Die Containerreederei aus Hongkong, die traditionell die Berichtssaison der Containerreedereien eröffnet, gibt mit ihrer … Weiterlesen …